Wie geht es weiter- wie ist der Ablauf einer Begleitung durch mich als Ihre Hebamme???

Sie haben mit mir bereits telefonisch oder per E-Mail Kontakt aufgenommen, und ich habe Ihnen darauf geantwortet. Das Antworten dauert bei mir in der Regel zwischen wenigen Minuten bis ca 24h ( Abhängig auch ob Sonntag oder Feiertag ist oder Schulferien sind) Auch ich habe Familie und Kinder ( 3 Kinder zwischen 6 und 17 Jahren)

Spätestens nach 2-3 Tagen, sollten Sie von mir eine Rückmeldung bekommen, sofern Sie mir eine E-Mail geschrieben haben, oder eine Nachricht auf meinem Anrufbeantworter hinterlassen haben.(Dies wird leider oft vergessen!)

Sobald ich Ihnen mitgeteilt habe, über Kapazität in dem Monat der erwarteten Geburt Ihres Kindes zu haben, und Sie von mir meine Handynummer und die Zusage einer Begleitung haben, reserviere ich für Sie diesen Platz. 

Ich  verfüge über eine gewisse begrenzte Anzahl an Plätzen für werdende Familien. 

Im Jahr 2018 habe ich alleine 64 Familien aus Neuberg/ Erlensee und Umgebung begleitet und begleite diese noch immer...

Mir ist eine persönliche, professionelle und vertrauensvolle Begleitung das wichtigste Kriterium. Und man merkt nach einem stattgefundem Telefonat oder Austausch über SMS/WhatsApp, ob man sich symphatisch ist oder nicht. Der erste Eindruck zählt. Freundlichkeit und gegenseitiger Respekt  bildet die Grundlage jedweder Zusammenarbeit und Begleitung. 

Ich weiss, dass die Angst der Frauen und werdenden Familien gross ist keine Hebamme zu finden. Und das man sich heutzutage frühzeitig, am Besten mit schon gerade positiven Schwangerschaftstest um eine Hebamme kümmern sollte.

Aus diesem Grund informiere ich Sie wie ich - Hebamme Melanie Esch - die Begleitung handhabe.

Wenn ich Ihnen einen Platz reserviert habe, benötige ich dazu Ihren ET (Geburtstermin, bzw erster Tag der letzten Periode), Ihr eigenes Geburtsdatum und Ihre Adresse, sowie Ihre Versicherungsdaten. Zu letzterem sei hier angemerkt, dass ich keinen Unterschied innerhalb der Begleitung mache zwischen Krankenkassen oder Privatpatienten. Dies ist ethisch und moralisch meines Erachtens nicht vertretbar.

Jede Frau, jede Familie wird gleich professionell und herzlich begleitet!

Die werdenden Familien, die ich angenommen habe, bekommen dagegen aber die Möglichkeit, von mir selbst geleitet einen Geburtsvorbereitungskurs (mit Partner), Babymassagekurs, Rückbildungsgymnastik uvm. besuchen zu können - ohne sich nochmal extra kümmern zu müssen. Ich plane die Kurse bspw. Geburtsvorbereitungskurs so, dass alle dort teilnehmende Paare einen ähnlichen Geburtstermin (innerhalb 4-6 Wochen) haben. Aus diesem bildet sich dann aus der geschlossenen Gruppe der Babymassagekurs und auch der Rückbildungskurs- man kennt sich als Gruppe bereits... 

 

Ein Kennenlerngespräch kann ich zeitlich nicht innerhalb von wenigen Tagen anbieten. 

Sie können darauf vertrauen, wenn ich Sie aufgenommen habe, auch begleitet zu werden. Sie müssen auf mich zukommen und einen Termin vereinbaren.

Es reicht sich zwischen der 14. und 17. SSW persönlich im Gespräch kennenzulernen ( bei alleiniger Wochenbettbegleitung lernt man sich normalerweise erst zur 36/37.SSW kennen!!!)

-in der Zeit davor berate ich Sie bei Fragen, oder falls Sie schwere Schwangerschaftsbeschwerden haben (schwerste Übelkeit etc etc), kann ich Ihnen innerhalb weniger Tage helfen und einen Termin anbieten.

Machen Sie sich auch vorab bitte Gedanken, ob Sie die Schwangerenvorsorge ausschließlich beim Arzt, im Wechsel mit mir , oder ausschließlich bei mir ( inkl. Aller Blutuntersuchungen, Abstriche, CTG uvm) als Hebamme ( ausser Ultraschalluntersuchung -diese findet beim Arzt statt) wahrnehmen möchten. Und teilen Sie mir dies bitte direkt mit.

Denn aus dem Betreuungsumfang ergeben sich andere Zeitfenster, die ich für Sie freihalten muss. 

 

Da ich nicht zu den Kolleginnen gehöre, die ausschließlich das Wochenbett begleiten, habe ich auch andere Prioritäten in der Terminfindung !

Meine Priotätenliste ist folgende:

 

1. Schwangerenvorsorge um den Geburtstermin bis 10 Tage als Terminüberschreitung - gleichbedeutend im Rang-mit Familien im Fühwochenbett(= bis 10.Lebenstag des Kindes )

2. Schwangerenvorsorge 4.Ssw- 39.Ssw. - und - Wochenbett 11.tag bis 8. Lebenswoche

3. Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden - und - Stillprobleme ( Milchstau/ wunde Brustwarzen oä)

4. Geburtsvorbereitende Akupunktur - und- Wochenbett Termine 8.-12.Lebenswoche nach Geburt

5. Termine zu Ernährung/ Stillen Kindesentwicklung 12. Lebenswoche - Ende der Stillzeit 

6. Vorgespräche zur Begleitung 

 

 

Da an jedem Tag im Leben Kinder geboren werden und Frauen schwanger werden, werden Hebammen täglich gebraucht - Auch an Wochenenden, Feiertagen, dies ist ein nie endender Kreislauf.

ich arbeite seit mehr als 6 Jahren mehr als 50- zeitweise 60 Stunden/ Woche an 7 Tagen. Dies wird selten gesehen oder beachtet. 

Jede Familie/Frau denkt erst mal sie wäre die einzige Frau, die aktuell ein Kind erwartet. 

Auch ich schlafe nachts, bin daher nicht erreichbar- ich biete keine Geburtshilfe an- und werde daher weder  für solche Dienste privat bezahlt/ noch biete ich dies an.

ich reagiere zügig auf SMS, antwortete auf wichtige Fragen.

Aber ich stehe nicht für Hebammencastings zur Verfügung. Meine Zeit ist kostbar und wertvoll und ich nehme mir für jede Familie die notwendige Zeit. 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hebamme

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.